Vaterherz-Schätze

„Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, wieder zur Furcht, sondern einen Geist der Sohnschaft habt ihr empfangen,

in dem wir rufen: Abba, Vater!“ (Römer 8,15)

Bootskonferenz 2017 auf der Siloam mit Henk Bruggeman

Vor Kurzem kam ich zurück von der Vaterherz-Woche mit Henk Bruggeman auf dem Schiff Siloam. Ich hatte die Ehre, dort die Musik zu machen. Diesmal hatte ich Unterstützung von Wolfgang am Keyboard und Markus an der Cajon. Ich habs nicht gezählt, aber es kann sein, dass ich bereits das siebte Mal an Bord war! Und immer ist mir die Botschaft wie neu. Manche Worte muss man immer wieder hören. Sie sind wie Türen zu unentdeckten Räumen, und da finden sich immer weitere Schätze.

Henk unterscheidet zwischen Wissensvermittlung (Kopf) und Offenbarung (Herz). Von der ersten Gemeinde heißt es in APG 2,37, dass es ihnen „durchs Herz ging“, als sie die Pfingst-Predigt von Petrus hörten. Wir können viel über Gott-Vater hören und aus der Bibel lernen, aber es braucht eine Erfahrung, die uns durchs Herz geht. Dann werden wir andere Menschen. Genauer gesagt, werden wir dann von Waisenkindern zu SÖHNEN. Diese Erfahrung ist unaussprechlich, glückselig und erleuchtend.

Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, gibt es eine kleine, kostbare Möglichkeit, auch noch an Bord zu kommen und Vaterherz-Schätze zu heben: Zum ersten Mal gibt es auf der Siloam ein deutschsprachiges Vaterherz-Wochenende: vom 22.-24. September. Infos dazu HIER.

Vaterherz-Predigten von Henk Bruggeman gibt es HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.